Jubiläumsfeier der UCC © epd-bild / epd Hessen / Stephan Krebs

United Church of Christ (UCC)

Die Evangelische Kirche der Union (EKU) erklärte 1980/81 die Kirchengemeinschaft mit der UCC. Diese Gemeinschaft wurde 2003 erweitert. Die lebendige Kirchengemeinschaft wird von den Landeskirchen getragen. Besonders wichtig ist der kirchliche Jugendaustausch.

  • Die UCC ist die US-amerikanische, kanadische und japanische Partnerkirche der UEK-Gliedkirchen
  • Die Kirchengemeinschaft von UCC und UEK ist ein zukunftsweisendes ökumenisches Modell
  • Es bestehen weitreichende ökumenische Kontakte durch Begegnungen, Tagungen, Jugendarbeit und theologische Arbeit

Die United Church of Christ (UCC) entstand 1957 durch den Zusammenschluss zweier protestantischer Glaubensgemeinschaften: der evangelisch-reformierten Kirche (Evangelical and Reformed Church) und der Congregational Christian Churches. Die Evangelische Kirche der Union (EKU) erklärte 1980/81 die Kirchengemeinschaft mit der UCC. Diese Gemeinschaft wurde 2003, nach dem Zusammenschluss der EKU mit der Arnoldshainer Konferenz und der Gründung der UEK, um neue Mitgliedskirchen erweitert.

Die von der UEK getragene und vom Nordamerika-Referat der EKD zusammen mit dem Amtsbereich der UEK organisierte Gemeinschaft lebt von der Arbeit an theologischen Grundfragen, vom Austausch liturgischer Texte, gemeinsamen Stellungnahmen zu politischen Ereignissen, vor allem aber von den vielfältigen Kontakten zwischen Conferences in den USA und Landeskirchen sowie gemeinsamen Feiern von Gottesdienst und Abendmahl. Die Arbeit wird durch gegenseitige Teilnahme an den Sitzungen der Foren in Deutschland und den USA organisiert.
Die Kirchengemeinschaft zwischen UEK und UCC ist ein Modell für ökumenische Gemein-schaft, Zusammenarbeit und gottesdienstliches Leben – ein „Bund in Sendung und Glauben“, „a covenant in mission and faith“.

Es bestehen intensive Kontakte auf der Ebene von Landeskirchen, Kirchenkreisen, Gemeinden, zwischen Kirchlichen Hochschulen und theologischen Fakultäten sowie diakonischen Einrichtungen.

Kirchengemeinschaftliches Leben vollzieht sich in vielen Formen: in langfristigen Partnerschaftsbeziehungen, gemeinsamen Projekten und Tagungen, in Begegnungen von Gruppen und Angeboten für Einzelne (z.B. Freiwilligendienste, Praktika, Jugendaustausch), in theologischer Arbeit, in geistlicher und persönlicher Verbundenheit.

UCC und UEK teilen die Überzeugung, dass die Kirche dazu berufen ist, in der Welt für Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung einzutreten. Die Kirchengemeinschaft ist eine besondere Möglichkeit, dieser Berufung mit Glaubensgeschwistern auf einem anderen Kontinent nachzukommen.

Koordination in UEK, EKD und UCC

Kirchenamt der EKD
Referat für Nordamerika
Oberkirchenrätin Claudia Ostarek
Herrenhäuser Str. 12
30419 Hannover
(0511) 2796-231
claudia.ostarek@ekd.de
www.ekd.de

UCC-Forum der UEK

Vorsitz: Pfarrerin Dr. Elga Zachau, Gelsenkirchen
Elga.Zachau@kk-ekvw.de

stellv. Vorsitz: Pfarrer Martin Burmeister, Berlin
MartinBurmeister@web.de

United Church of Christ (UCC)

Global Ministries – Middle East & Europe
Dr. Peter Makari
700 Prospect Avenue
Cleveland, OH 44115 USA
(001-216) 7363227
MakariP@ucc.org

UEK-Forum der UCC

Vorsitz: Rev. Tobias Schlingensiepen
First Congregational UCC
1701 Collins Avenue
Topeka, KS 66604 USA
tobiasschlingensiepen@yahoo.com